Donnerstag, 14. Dezember 2006

Die letzten News aus Montevideo!

In den letzten Tagen haben wir Montevideo größtenteils zu Fuß erkundet! Das waren in etwa 40 km bei konstanten 31°C! Ist zwar anstrengend gewesen, aber so sieht man halt am meisten!
Die Stadt ist (für eine Millionenstadt) wirklich traumhaft: durch die vielen Busse die fahren, sind relativ wenig Autos unterwegs und es gibt immer wieder wunderschöne Parks und andere kleine Grünflächen in denen man sich im Schatten ausruhen kann! Und wenn mal irgendwo kein Platz für einen Park war, dann steht da zumindest eine Allee - man ist also immer irgendwie im Grünen! An den Gebäuden erkennt man dass die besten (oder zumindest reichsten) Zeiten von Uruguay vorüber sind. Überall stehen uralte, meist sehr pompöse Bauten, die leider schön langsam an allen Ecken und Enden zu bröckeln anfangen! Es fehlt leider das Geld, diese teils sehr geschichtsträchtigen Gebäude zu erhalten!
Mitten in der Stadt gibt es auch immer wieder Badestrände, die zwar sehr schön sind, nur das Wasser ist im Süden der Stadt leider etwas dreckig. Nachdem Montevideo nicht direkt am Meer liegt sondern am Rio de la Plata, ist das Wasser hier durch den Fluss-Schlamm meist eine braune Suppe! Erst wenn man ein paar km Richtung Norden geht (oder fährt) wird das Wasser salziger und klarer!
Das Wetter ist hier wirklich traumhaft! Ab ca. 11Uhr hat es konstant 31°C und es kühlt erst wieder um ca. 20Uhr auf 25°C ab! In der Nacht hat es dann meistens um die 20°C! Ist doch um einiges besser als in Österreich!!
Die Bevölkerung ist sehr freundlich und vor allem unkompliziert - es geht alles so aus dem Handgelenk….und natürlich etwas langsamer! Man erkennt gerade hier in Montevideo sehr stark den südeuropäischen Einschlag: Viel Kaffee, Pizza, Pasta,…. und vor allem: Einfach gutes Essen!!!!!!!! In schwedischen Supermärkten fanden wir ekelhaftere und seltsamere Sachen als hier! Dieses Land hat eine Esskultur - da könnte sich so manches europäisches Land noch einiges abschauen!
Vorgestern haben wir uns mit Walter (einem Mühlviertler Auswanderer) getroffen! Wir hatten zwar schon von Österreich aus telephonischen Kontakt mit ihm, aber irgendwie war es von dort aus leichter! Die uruguayischen Telephonzellen haben so ihre Macken und wir unsere Probleme mit ihnen! Aber das ist eine längere Geschichte…..
Walter hat uns jedenfalls gleich unter seine Fittiche genommen und uns die Stadt gezeigt!
Nachdem wir immer Probleme mit der Kontaktaufnahme mit Walter gehabt haben, haben wir uns gestern ein uruguayisches Prepaid-Handy besorgt! So kann uns Walter immer erreichen und wir können im Notfall auch hier in Südamerika telephonieren!
Am Freitag fährt Walter zu seinem zweiten Haus in Punta del Este und hat uns angeboten, uns mitzunehmen und bei einem günstigen Campingplatz abzusetzen!
Ich hoffe dass wir uns von dort aus bald wieder melden können, wenn auch sicher nicht mehr gratis und vom Balkon aus!
Wir freuen uns schon auf ein wenig Ruhe: glasklares Wasser, Strand, Palmen,…
Endlich mal einfach nur ausspannen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

1 Kommentar:

teddy_tv_0 hat gesagt…

hi kevin wie sieht eure nächsten pläne aus und i hoff es geht eich so gurt wirs auf de fotos ausschauttz


bleitz gsung

reini